Den letzen Lebensabschnitt nach eigenen Wünschen gestalten

Lesung mit Expertengespräch mit der Autorin des Buches "Zuhause sterben"

Renate Werner, Journalistin und Filmemacherin für ARD, ZDF und Arte kommt am 1. Juni nach Schwäbisch Gmünd

1. Juni 2015, 19:00 Uhr

Seniorenzentrum St. Anna, Festsaal Schwäbisch Gmünd, Katharinenstr. 34

Bild:Titel Zuhause sterben Renate Werner arbeitet als Journalistin und Filmemacherin für ARD, ZDF und Arte. Sie drehte schon zwei Filme zum Thema Sterben, zuerst stellte sie in einer Fernsehreportage die Frage, wie der in einer Patientenverfügung formulierte Wille im turbulenten Krankenhausalltag Umsetzung findet und ob Selbstbestimmung am Lebensende respektiert wird.
Während dieser Dreharbeiten kam die Idee zum nächsten Film „Zuhause sterben“. Mehr als ein Jahr lang begleitete sie ambulante Palliativärztinnen und -ärzte, Pflegekräfte und Ehrenamtliche des Hospizdienstes bei Hausbesuchen und stellte fest, dass nur sehr wenige Betroffene die Gesetzeslage und ihre Ansprüche bei den Krankenkassen kannten, dass Sterbende keine Lobby haben und dass Sterben offensichtlich auch kein politisch brisantes Thema ist. Ihre Recherchen und Erkenntnisse fasste sie anschließend im gleichnamigen Buch zusammen, das 2014 erschienen ist. Diesen Ratgeber möchte sie Betroffenen an die Hand geben, denn Wissen ist Macht, auch beim Sterben. Wer informiert ist, kann sich leichter für oder gegen etwas entscheiden, etwas bei seiner Krankenkasse einfordern oder Hilfsangebote in Anspruch nehmen. Auch gegen beängstigende Vorstellungen helfen manchmal klare Fakten. Renate Werner stammt aus Ellwangen, studierte In Tübingen und lebt in Köln.

Als Regionale Experten werden teilnehmen:
Magdalene Rupp, Regionalleiterin Vinzenz von Paul gGmbH,
Herr Dieter Lehmann, Leiter Amt für Familie und Soziales,
Petra Pachner, Landratsamt Pflegestützpunkt Ostalbkreis,
Miriam Fromage-Büttner, Geriatrieschwester Stauferklinikum,
Natalie Pfeffer, LebensFaden Caritas Ost-Württemberg und
Carola Rauch, Koordinationsfachkraft beim Hospiz-Dienst Schwäbisch Gmünd.
Die Moderation des Fachgespräches übernimmt Wilfred Nann, Leiter der keb Ostalbkreis.

Es handelt sich um eine Kooperationveranstaltung von Forum kath. Seniorenarbeit, keb ostalbkreis, Vinzenz von Paul gGmbH und LebensFaden.

Aus unserem Programm

„Was glaubst denn du? "19.02.2018 - Vernissage / Ausstellung


Kreuzwege beleuchten20.02.2018 - ... kommen, entdecken und dann ...


Bilanz vor Ort: 500 Jahre Reformation20.02.2018 - Gesprächsrunde


KESS erziehen – weniger Stress. Mehr Freude.20.02.2018 - 5-teiliger Kurs für Eltern von Kindern ab 3 Jahren


Projektarbeit- lebensnahes Lernen in ganzheitlichen Zusammenhängen21.02.2018 -


KESS erziehen – weniger Stress. Mehr Freude.21.02.2018 - 5-teiliger Kurs für Eltern von Kindern ab 3 Jahren


Veranstaltungen vor Ort

Kath. Frauenbund Röttingen19.02.2018 - Ursula Briel, 07363 57 21


Frauenkreis Hl. Kreuz Hüttlingen21.02.2018 - Kathi Vogel, 07361 76 922


Ökumenisches Frauenfrühstück Wasseralfingen21.02.2018 - Anne Joas und Team, 07361 74 506


Kirchheimer Kurse Kirchheim-Ries21.02.2018 - Zenta Egelhofer, 07362 37 11




keb- Newsletter bestellen

© Katholische Erwachsenenbildung Bildungswerk Ostalbkreis e. V.
Weidenfelder Straße 12 | 73430 Aalen Ostalb
Tel.: 07361 590 30 | info@keb-ostalbkreis.de | www.keb-ostalbkreis.de
design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 7.1